Master of the Universe

Ein Banker redet Klartext:

Der „Master of the Universe“ Dokumentarfilm – Der Banker

Von Menschen und Märkten: In einer preisgekrönten Doku erzählt ein Investmentbanker vom Leben vor und nach der Finanzkrise, von Größenwahn und tiefem Fall. Und davon, dass sich rein gar nichts geändert hat.

Rainer Voss lacht leise, Sehnsucht wird spürbar, wenn er von den goldenen Zeiten der Investment-Branche erzählt. Von damals, als das Büro „eine Steuerzentrale vom Raumschiff Enterprise war, in dem man sich als „Master of the Universe fühlen durfte, als quasi „gottgleiches Wesen. Vom ersten Arbeitstag an verdiente er, der Sohn eines Heizungsingenieurs, mehr als sein Vater am Ende des Berufslebens: „Es war eine richtig tolle Zeit.

Dieser Mann hat etwas zu erzählen…

ARD Mittagsmagazin

Reportage-dokumentation

Movie Master of the Universe

Dran ist zuletzt der Steuerzahler

„Der Banker – Master of the Universe von Regisseur Marc Bauder ist ein Film, ist vielleicht DER Film zur Finanzkrise. 22 Sekunden wird eine Aktie heute angeblich gehalten. Im Schnitt. Früher waren es noch vier Jahre. „Das kann mir keiner erklären, meint Voss. Er, der Branchenkenner, staunt noch heute, wie schnell solche Entscheidungsprozesse funktionieren. Innerhalb der Banken und in den Köpfen ihrer Händler, aber auch für Rettungsschirme für die Banken. „Da sind dann die Steuerzahler dran, sagt er. Und mit einem Hauch von Reue:

„Wie soll ich das mal meinen Kindern erklären? Was geschehen ist, erklärt Voss auf hohem Niveau, er setzt banken- und volkswirtschaftliches Wissen voraus. Doch die Botschaft der Doku versteht auch der Laie: „Die Märkte? Es gibt nicht die Märkte. Da entscheiden Menschen. Und wenn man denen sagt: Hört auf – dann hören die auf. Warum passiert nichts? Weil niemand mit irgendetwas anfängt.

Master of the Universe!!

ARD Mittagsmagazin

Reportage-dokumentation

Vorschau Dokumentarfilm



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>